Kühler weht der Wind.




Hier müssten jetzt ein paar trendige Buzzwords stehen, aber … was soll man dazu sagen?


Eine frühherbstliche Erscheinung im Geäst


Hauen und Stechen 2.0 (2022)


Reliquien einer vergangenen Zeit. Wohlbewahrt!

(Immer gut, wenn man nicht alles wegschmeißt.)


Ein lecker Stöffchen aus dem Franzosenreich. Der Kenner kennt und schätzt es.


… da war’n wir unterwegs im Intendanten-PKW!



Heißer Stein heißt der heiße Trend, bei dem der Gastronom dem Gast die Fertigstellung des Gerichts in Eigenarbeit überlässt.
Hilfreich ist das sicherlich im aktuell in der Gastronomiebranche herrschenden Personalnotstand, aber, seien wir ehrlich, erfunden wurde das Brutzel-Outsourcing schon lange bevor es zum ersten Lockdown kam. Und damit geschickt auf der DIY-Modewelle mitschwamm!


Zebulons Zauberkarussell


Das Bier war billiger
und die Mädchen williger …

Ursprünglichen Post anzeigen


Wenn im allgemeinen Insektensterben die natürlichen Fressopfer knapp werden und die aktuell anhaltenden hohen Temperaturen den Energieverbrauch der schwarzgelb gestreiften Viecher erhöhen, stürzt sich die eine oder andere Wespe auch schon mal auf den trockenen Keks zum Kaffee.

Komfortables Shoppen im lokalen Einzelhandel:
Mit repräsentativem Einkaufswagen!



Siehst Du den Boden von Deinem Glas,
dann fehlt dir was!


Die anspruchsvolle Campingküche:
Mit handwerklichem Geschick und der richtigen Ausstattung zum kulinarischen Genuss!


Frau Antje kann auch anders …




.

Ein beeindruckendes Line-up!


Postgelb ist durchaus klassenlos.



Heiß und fettig: Einmal Pommes mit Erektion! …


Unterwegs im undurchdringlichen Grün.




Die positive Wirkung moderner Gestaltung
schafft mehr Aufenthaltsqualität auf dem
Zier-Rad.



Die Morgensonne bringt es an den Tag:
Es grünt so grün im Blütenzauber …
und ganz nebenbei: Auch die Bäume schlagen aus!
Der Mai, er ist gekommen, der alte Wonnemonat!
Und das ist auch gut so.


Geschichte wird gemacht …



Osterwetter wolkenlos – ganz famos!
Doch kalt sind immer noch die Nächte – das ist das Schlechte!


Der Kirschblüte folgt schon bald das grüne Blattwerk.



Vorösterliche Möhren-Ingwer-Suppe, der Klassiker unter den Gemüsesuppen.



Preisschock heute:
Statt 1,99 € jetzt satte 2,59 € und wir sagen genervt:

„Danke Vladimir, für den gelieferten Vorwand!“



Wer hätte das gedacht?


!!!


Mutig: Marina Ovsyannikova, Redakteurin beim russischen Staatssender.

Nach Angaben ihres Anwalts droht Ovsjannikova eine Anklage auf Grundlage des neuen russischen Mediengesetzes.
Es sieht bis zu 15 Jahre(!) Haft für die Verbreitung von sogenannten „Falschnachrichten“ über das Militär vor.




… dann bringt das schon mal Wortgetüme schweren Kalibers hervor.



Wir deklinieren:

Album
Albus
Alborum
Albino
Albanien
Albuquerque
Albrecht Dürer
Agatha Christie


Hausgemachte Qualität – genau richtig, 2022 in Deutschland.


Ja, so war das, am 1.1.2022, um 0:35 Uhr MEZ.


Das ist genauso pervers wie seinerzeit schon die
Erdnüsse mit Currywurst-Geschmack von Ültje
!


Wer hat damit angefangen und warum sabbeln es die Menschen in allerlei Medien seitdem ständig nach?

Ist es auf demselben Mist gewachsen wie das dämliche „in 2020“ statt „im Jahr 2020“?


Winterlich nach Vollmond-Nacht – so schockiert uns der Blick aufs geparkte Heilix Blechle am Morgen, am Mittag und am Abend!

Nicht, dass uns auch noch Schneefall droht! Das wollen wir nicht!



Bundesrepublikanische Geschichte, wahrhaftig!


Wir wissen, was bald darauf geschah …


… lasst andere Bratenarten schon jetzt auf die Gabeln geraten!


Schnell noch ein Erinnerungsfoto …


Die Dönertransportkralle am schicken Drahtesel



… der Dschungel lebt!


Sie schießen wie Pilze aus dem Boden!

Auch eine Bordsteinkante hält sie nicht auf!


Je mehr Käse, desto mehr Löcher.
Je mehr Löcher, desto weniger Käse.
Ergo: Je mehr Käse, desto weniger Käse!


(Gilt nur für Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland,

Baden-Württemberg und Bayern.)


Was gestern noch fünf vor eins war, ist heute erst fünf vor zwölf!
Der Rückschritt ist vollzogen, der Vorsprung abgeschafft,
wir sind wieder ganz bei uns.



(Knapp daneben ist auch vorbei.)


Das Zäpfle zum Abend – erquickend und labend!


So fühlt euch nun recht ordentlich influenced!


Die Laubmasken sind da: Fashion-Favorit für coole Trendsetter beim Herbstshopping 2021!



Erstaunliches Durchhaltevermögen und immer wieder grünes Wachstum, zum Beispiel seit März, zeigt der Silvester-Gücksklee von 2019 (rechts) und von 2020 (links), wenn man ihn lässt und ihm relativ regelmäßig etwas Wasser gönnt.


Gruppensex oder Sondierungsgetümmel? … Wahre Liebesspiele sehen anders aus.
Immerhin: Auch farblose Charaktere dürfen mitmachen


Kleine Stärkung der Seele, bevor die trüben Tage kommen.



Was hat sich da mit bedrohlichem Stachel hinter der Gardine am Fenster eingefunden?
Heimisch oder invasiv – das ist hier die Frage!


Am 3. Oktober 2010 zahlte Deutschland die letzte Rate der im Versailler Vertrag festgelegten Reparationszahlungen für den Ersten Weltkrieg.


Sondieren (schwaches Verb): etwas [vorsichtig] erkunden, erforschen
-> mit anfassen, aber ohne Zunge.



Gemeinhin erklärt als Auftrag der Wähler an die gewählte Partei, im Falle eines Wahlsieges das Wahlprogramm umzusetzen.
Gilt also für jede vom Wähler per Stimmabgabe durch Kreuzchenmachen gewählte Partei.
Das muss man der Politprominenz mal erklären, die glaubt, nur die Partei mit dem höchsten Stimmenanteil habe einen -> Wählerauftrag.



Und so wird’s gemacht:

Kleingeschnippelte Zwiebel in Rapsöl glasig bruzzeln, Dose Tunfisch dazu, Dose Tomaten rein, Prise Salz, gut Knoblauchpulver, Sambal Ölek, dann durchrühren und dabei köcheln lassen.

Variation: 3 bis 4 gewürfelte Gewürzgurken mit rein.

Version de luxe: Zuchini und Gurke mit rein.



Dank an die erlesene Schar der Besucher, die es bis hierher geschafft hat!

Wem es gefallen hat, der empfehle diesen unbeugsamen Blog,

diesen Fels in der Brandung des überhitzten weltweiten Webs,
dieses phänomenale Fossil ursozialer Medien gerne weiter!

(ur! Nicht: un!)

Zebulons Zauberkarussell

Eins der ganz großen Ärgernisse unserer Zeit
ist die Handelsstrategie „Das Produkt reift beim Kunden“.
Was wolle Kunde?
Die frisch gekaufte Nektarine etwa mit Genuss verzehren?
Das darf nicht sein! Das kann nicht sein!
Der Kunde will sich die Frucht doch mindestens eine Woche hinlegen,
um sie anzuschauen und sich in der hohen Tugend der Geduld zu üben,
während das Früchtchen fernab der sonnigen Heimat
einen Reifeprozess versucht.
Oder etwa nicht?

Ursprünglichen Post anzeigen


Also aufpassen und schön drinbleiben!


Hot Dog – ohne Brötchenmantel!

So kann’s kommen.